UA-35316793-1

Kündigung - Was soll ich jetzt tun?

Ohne Kündigungsschutzklage wird Ihre Kündigung durch Zeitablauf rechtmäßig.

Nur drei Wochen Frist zur Erhebung der Kündigungsschutzklage!

Die Frist zur Erhebung der Kündigungsschutzklage beträgt nur drei Wochen ab Zugang Ihrer Kündigung. Mit Herrn Rechtsanwalt Janssen haben Sie in unserer Kanzlei in Magdeburg einen Fachanwalt für Arbeitsrecht an Ihrer Seite, der durch sein professionelles Know How und seine langjährige Erfahrung Ihre Rechte gegenüber Ihrem Arbeitgeber – auch vor dem Arbeitsgericht - durchsetzt. Profitieren Sie von unseren langjährigen anwaltlichen Erfahrungen im Kündigungsschutz. Eine erfolgreiche Kündigungsschutzklage ist oft von existenzieller Bedeutung. Legen Sie Ihr Schicksal in die Hände des Experten für Kündigungsschutz, unserem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Es geht Ihnen eigentlich nur um eine Abfindung. Auch die erhalten Sie in der Regel nur, wenn Sie eine Kündigungsschutzklage gegen Ihre Kündigung erheben. Unser Fachanwalt für Arbeitsrecht klärt mit Ihnen Ihre Ziele und arbeitet die für Sie optimale Strategie zur Erreichung Ihres Ziels aus, damit Ihre Abfindung den Verlust Ihres Arbeitsplatzes auch wirklich ausgleicht. Mit der optimalen Prozessstrategie in Ihrem Kündigungsschutzverfahren holen wir für Sie das Optimum heraus.

Keine Abfindung ohne Kündigungsschutzklage (Grundsatz)!

Bis auf wenige exotische Ausnahmen (siehe hier) besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf eine Finding, wenn eine Kündigung erfolgte. Nur wer klagt, hat die Chance auf eine Abfindung! Denn mehr als 90 % der Kündigungsschutzverfahren von den 192.724 im Jahr 2011 bei den Arbeitsgerichten eingereichten Klagen wurden durch einen Vergleich beendet, das heißt in 90 % der Fälle konnte eine Abfindung für den Arbeitnehmer ausgehandelt werden. Was ist zu tun, wenn Sie eine Kündigung erhalten haben: 1. Sie melden sich sofort beim Arbeitsamt arbeitslos, sonst wird Ihnen das Arbeitslosengeld gekürzt 2. Sie vereinbaren einen Termin mit uns, um Kündigungsschutzklage zu erheben. Eile ist geboten, denn zur Erhebung der Klage haben Sie nur drei Wochen Zeit. Bei Verpassen der Klagefrist geht dann meistens nicht mehr, aber auch wenn Sie die Frist verpasst haben, gibt es noch eingeschränkt Möglichkeiten zur Reparatur.
Janssen und Zerlin Rechtsanwälte und Fachanwälte
Andreas Janssen* - Rechtsanwalt                                 - Fachanwalt für Arbeitsrecht                                   - Fachanwalt für Familienrecht

Kündigung Kündigungsschutz Abfindung

Andreas Janssen* - Rechtsanwalt

                               - Fachanwalt für Arbeitsrecht  

                               - Fachanwalt für Familienrecht

Janssen und Zerlin Rechtsanwälte und Fachanwälte

Kündigung - Was soll ich jetzt tun?

Ohne Kündigungsschutzklage wird Ihre Kündigung durch Zeitablauf rechtmäßig.

Nur drei Wochen Frist zur Erhebung der Kündigungsschutzklage!

Die Frist zur Erhebung der Kündigungsschutzklage beträgt nur drei Wochen ab Zugang Ihrer Kündigung. Mit Herrn Rechtsanwalt Janssen haben Sie in unserer Kanzlei in Magdeburg einen Fachanwalt für Arbeitsrecht an Ihrer Seite, der durch sein professionelles Know How und seine langjährige Erfahrung Ihre Rechte gegenüber Ihrem Arbeitgeber – auch vor dem Arbeitsgericht - durchsetzt. Profitieren Sie von unseren langjährigen anwaltlichen Erfahrungen im Kündigungsschutz. Eine erfolgreiche Kündigungsschutzklage ist oft von existenzieller Bedeutung. Legen Sie Ihr Schicksal in die Hände des Experten für Kündigungsschutz, unserem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Es geht Ihnen eigentlich nur um eine Abfindung. Auch die erhalten Sie in der Regel nur, wenn Sie eine Kündigungsschutzklage gegen Ihre Kündigung erheben. Unser Fachanwalt für Arbeitsrecht klärt mit Ihnen Ihre Ziele und arbeitet die für Sie optimale Strategie zur Erreichung Ihres Ziels aus, damit Ihre Abfindung den Verlust Ihres Arbeitsplatzes auch wirklich ausgleicht. Mit der optimalen Prozessstrategie in Ihrem Kündigungsschutzverfahren holen wir für Sie das Optimum heraus.

Keine Abfindung ohne Kündigungsschutzklage (Grundsatz)!

Bis auf wenige exotische Ausnahmen (siehe hier) besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf eine Finding, wenn eine Kündigung erfolgte. Nur wer klagt, hat die Chance auf eine Abfindung! Denn mehr als 90 % der Kündigungsschutzverfahren von den 192.724 im Jahr 2011 bei den Arbeitsgerichten eingereichten Klagen wurden durch einen Vergleich beendet, das heißt in 90 % der Fälle konnte eine Abfindung für den Arbeitnehmer ausgehandelt werden. Was ist zu tun, wenn Sie eine Kündigung erhalten haben: 1. Sie melden sich sofort beim Arbeitsamt arbeitslos, sonst wird Ihnen das Arbeitslosengeld gekürzt 2. Sie vereinbaren einen Termin mit uns, um Kündigungsschutzklage zu erheben. Eile ist geboten, denn zur Erhebung der Klage haben Sie nur drei Wochen Zeit. Bei Verpassen der Klagefrist geht dann meistens nicht mehr, aber auch wenn Sie die Frist verpasst haben, gibt es noch eingeschränkt Möglichkeiten zur Reparatur.
Kündigung Kündigungsschutz Abfindung
0391/7446990

Kündigung - Was soll ich jetzt

tun?

Ohne Kündigungsschutzklage wird Ihre Kündigung durch Zeitablauf rechtmäßig.

Nur drei Wochen Frist zur

Erhebung der

Kündigungsschutzklage!

Die Frist zur Erhebung der Kündigungsschutzklage beträgt nur drei Wochen ab Zugang Ihrer Kündigung. Mit Herrn Rechtsanwalt Janssen haben Sie in unserer Kanzlei in Magdeburg einen Fachanwalt für Arbeitsrecht an Ihrer Seite, der durch sein professionelles Know How und seine langjährige Erfahrung Ihre Rechte gegenüber Ihrem Arbeitgeber – auch vor dem Arbeitsgericht - durchsetzt. Profitieren Sie von unseren langjährigen anwaltlichen Erfahrungen im Kündigungsschutz. Eine erfolgreiche Kündigungsschutzklage ist oft von existenzieller Bedeutung. Legen Sie Ihr Schicksal in die Hände des Experten für Kündigungsschutz, unserem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Es geht Ihnen eigentlich nur um eine Abfindung. Auch die erhalten Sie in der Regel nur, wenn Sie eine Kündigungsschutzklage gegen Ihre Kündigung erheben. Unser Fachanwalt für Arbeitsrecht klärt mit Ihnen Ihre Ziele und arbeitet die für Sie optimale Strategie zur Erreichung Ihres Ziels aus, damit Ihre Abfindung den Verlust Ihres Arbeitsplatzes auch wirklich ausgleicht. Mit der optimalen Prozessstrategie in Ihrem Kündigungsschutzverfahren holen wir für Sie das Optimum heraus.

Keine Abfindung ohne

Kündigungsschutzklage

(Grundsatz)!

Bis auf wenige exotische Ausnahmen (siehe hier) besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf eine Finding, wenn eine Kündigung erfolgte. Nur wer klagt, hat die Chance auf eine Abfindung! Denn mehr als 90 % der Kündigungsschutzverfahren von den 192.724 im Jahr 2011 bei den Arbeitsgerichten eingereichten Klagen wurden durch einen Vergleich beendet, das heißt in 90 % der Fälle konnte eine Abfindung für den Arbeitnehmer ausgehandelt werden. Was ist zu tun, wenn Sie eine Kündigung erhalten haben: 1. Sie melden sich sofort beim Arbeitsamt arbeitslos, sonst wird Ihnen das Arbeitslosengeld gekürzt 2. Sie vereinbaren einen Termin mit uns, um Kündigungsschutzklage zu erheben. Eile ist geboten, denn zur Erhebung der Klage haben Sie nur drei Wochen Zeit. Bei Verpassen der Klagefrist geht dann meistens nicht mehr, aber auch wenn Sie die Frist verpasst haben, gibt es noch eingeschränkt Möglichkeiten zur Reparatur.
Kündigung Kündigungsschutz Abfindung Andreas Janssen* - Rechtsanwalt                                 - Fachanwalt für Arbeitsrecht                                   - Fachanwalt für Familienrecht
0391/7446990

Kosten